Home zum Anfang des Berichtes weiter PDF-Download Literatur

  Zu jedem Tag gibt es ein Fotoalbum (also 24 Alben!) , das man über das Bild des Fotoapparates erreicht.

Den gesamten Reisebericht kann man - siehe Navigationsleiste - auch als PDF-Datei herunterladen.

Le Tour de Bourgogne à vélo


Carte prêtée gracieusement par Bourgogne Tourisme, réalisée par ACTUAL - tél. + 33 3 25 71 20 20 - www.actual.tm.fr - reproduction interdite - 221-21/JMP/11-13
Eigentlich...
Eigentlich wollten wir ja quasi von der Haustür aus mit den Rädern los fahren und hatten dafür eine Tour entlang der Eder, der Fulda und der Weser ausgeguckt und geplant.

Und eigentlich hatten wir das schon im vergangenen Sommer machen wollen, aber da haben uns erst der Regen und später Rudis Knie-OP einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Gut, dann machen wir das halt in diesem Sommer, die nötigen Unterlagen - Karten, bikeline-Führer u.ä hatten wir ja bereits.

Doch da meinte mein Göttergatte, dass er eigentlich überhaupt keine Lust auf deutsche Campingplätze habe und er doch lieber (wieder einmal) nach Frankreich fahren wolle.

Frankreich? Warum eigentlich nicht!

Also sitzen wir nun in unserem VW-Bus und düsen nach Dijon.

Vorher wurde unser IGN-Kartenvorrat 1: 100 000 überprüft und erweitert, das Internet befragt, man kann sehr viele Infos zum Radeln im Burgund dort finden. Schließlich Campingplätze herausgesucht und das ganze dann - wie immer - auf dem Boden unseres Wohnzimmers ausgebreitet.

Dijon soll unser Ausgangsort sein, den Bus lassen wir dort auf dem Campingplatz in der "garage mort" für 30 € pro Woche stehen. Diesen "Sonderpreis" hatte Rudi zuvor telefonisch mit dem Patron des Platzes ausgehandelt, der hatte eigenlich 10 € pro Tag haben wollen!

Von dort aus wollen wir den Kanälen Burgunds folgen.


Home zum Anfang des Berichtes weiter PDF-Download Literatur